Aktuelles Seminarangebot

Behandlung der Fußheberparese mit Unterstützung durch funktionelle Elektrostimulation, 21. Januar 2017

Unser aktuelles Seminar:
21. Januar 2017, 09.30 Uhr – 11.30 Uhr

In diesem Seminar möchten wir Ihnen interessante und neue Konzepte zur Versorgung von Beinlähmungen vorstellen. Unser Referent, Orthopädietechnikermeister Theodor Pässler, hat langjährige Erfahrungen in der Versorgung von
neurologischen Patienten.

Inhalte: In Theorie und Praxis wird er Ihnen indikationsgerechte Konzeptlösungen aus der Orthopädietechnik vorstellen. Besonders interessant ist das Prinzip der Funktionellen Elektro Stimulation (FES). Hier kann die Muskulatur elektronisch gesteuert und schrittphasenabhängig aktiviert werden. Besonders bei zentral bedingten Lähmungen nach Schlaganfall oder bei Multipler Sklerose sind erstaunliche Erfolge möglich, verbunden mit einer deutlichen Steigerung der Lebensqualität für Betroffene – beispielsweise auch beim Barfußlaufen!

Neben Informationen zu unserem kostenlosen und unverbindlichen Beratungsservice erhalten Sie auch eine transparente Ablaufbeschreibung, wie es von der ersten Idee zur Versorgung kommt.

Gerne laden wir Sie anschließend zu einer konstruktiven Diskussion ein.

Teilnehmer:
Ärzte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Referent:
Theodor Pässler, Orthopädietechnikermeister

Rückfragen:
Für Rückfragen zum Seminar steht Ihnen unser Orthopädietechnikermeister Theodor Pässler gerne zur Verfügung.

Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. zu wenige Teilnehmer) nicht stattfinden zu lassen.

Tel.: 07021 9300-115    E-Mail: paessler@sh-weinmann.de
Fax: 07021 73737-944  Handy: 0175 328 9859

Veranstaltungsort:
Kichheim/Teck, Steingaustraße 13,
Seminarraum im Ärztezentrum (1. Stock)

Hier anmelden…

Seminarinfos downloaden (PDF-Datei: 251 KB)

Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität“, 16. März 2017

Unser aktuelles Seminar:
16. März 2017, 15:00 Uhr – 18:30 Uhr

Inhalte: Alle Aktivitäten des täglichen Lebens sind mit Bewegung verbunden. Daraus folgt ein enger Zusammenhang zwischen den eigenen Bewegungsmöglichkeiten und der Selbständigkeit sowie der Lebensqualität. Bewegung hat außerdem eine hohe präventive Bedeutung in umfassender Weise. Der Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität“ rückt das Thema ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Bei der Bildung wird es um zentrale Aussagen des Expertenstandards gehen und um die praktische Umsetzung von Bewegungsförderung im Pflegealltag.

Teilnehmer:
Beruflich Pflegende aus allen Pflegebereichen

Referentin:
Uta Bornschein
Krankenschwester (RbP), Pflegeexpertin (PFS)
Kinaesthetics-Trainerin Pflege + Pflegende Angehörige
Kinaesthetics-Trainerin Kreatives Lernen
Praxisbegleiterin Basale Stimulation Pflege
ProfilPASS-Beraterin

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat und 4 Fortbildungspunkte nach den Richtlinien der Registrierungsstelle beruflich Pflegender.

Rückfragen und Wünsche:
Für alle Rückfragen und Anregungen zum Seminarangebot steht Ihnen Herr Bernd Schmid vom Sanitätshaus Weinmann gerne zur Verfügung. Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. zu wenige Teilnehmer) nicht stattfinden zu lassen.

Tel.: 07163 91216-69               E-Mail: schmid@sh-weinmann.de
Fax: 07163 91216-22               Internet: www.weinmann-akademie.de

Anmeldungen bis fünf Tage vor Seminarbeginn können noch berücksichtigt werden. Bitte denken Sie daran, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Kostenbeitrag: 45 Euro/Teilnehmer, inklusive Getränke


Veranstaltungsort:
Kichheim/Teck, Steingaustraße 13, Seminarraum im Ärztezentrum (1.Stock)Siegel_Fortbildungspunkte-4P

Hier anmelden…

Seminarinfos downloaden (PDF-Datei: 278 KB)

Professionelles Lagern und Mobilisieren, 05. April 2017

Unser aktuelles Seminar:
05. April 2017, 15:00 Uhr – 18:30 Uhr

Professionelles Lagern von Patienten mit Dekubitus, Herzinsuffizienz, Schlaganfall, Thrombose, Parkinson, Multipler Sklerose und vielen anderen häufigen Erkrankungen kann die Mobilisation des Patienten entscheidend fördern.
Lagerungs-, Umlagerungs- und Mobilisationshilfen unterstützen die Therapie vieler Erkrankungen, können Schmerzen lindern und das Atmen erleichtern.

Inhalte: Lagerung, Umlagerung und Mobilisation bei neurologischen Erkrankungen (mobilisierende Lagerung am Beispiel von Schlaganfallpatienten; Mobilisation des Hemiparese-Patienten: Auswahl und Anforderungen an Rollstühle, Vierfußgehstützen, Hebegurte, Gehgestelle und sonstiger Mobilisationshilfen; Spasmen und Krämpfe verhindern: Lagerung bei Multipler Sklerose), Lagerung und Umlagerung bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises und des geriatrischen Patienten (Bewegungsfähigkeit erhalten: Kontrakturen vermeiden durch Funktionsstellung der Gelenke bei chronischer Polyarthritis; Lagern, Umlagern und Mobilisieren mit Hilfe von Hilfsmitteln), spezielle Lagerungssituationen (Lagerungstechniken bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gefäßerkrankungen und gastro-enterologischen Erkrankungen)

Teilnehmer:
Ambulantes und stationäres Pflegepersonal

Referentin:
Carmen Weber, Physiotherapeutin in der Kreisklinik Günzburg

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat und 4 Fortbildungspunkte nach den Richtlinien der Registrierungsstelle beruflich Pflegender.

Rückfragen und Wünsche:
Für alle Rückfragen und Anregungen zum Seminarangebot steht Ihnen Herr Bernd Schmid vom Sanitätshaus Weinmann gerne zur Verfügung. Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. zu wenige Teilnehmer) nicht stattfinden zu lassen.

Tel.: 07163 91216-69       Mail: schmid@sh-weinmann.de
Fax: 07163 91216-22        Internet: www.weinmann-akademie.de

Anmeldungen bis fünf Tage vor Seminarbeginn können noch berücksichtigt werden. Bitte denken Sie daran, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.Kostenbeitrag: 45 Euro/Teilnehmer, inklusive Getränke

Veranstaltungsort:
Kichheim/Teck, Steingaustraße 13,
Seminarraum im Ärztezentrum (1. Stock)Siegel_Fortbildungspunkte-4P

Hier anmelden…
Seminarinfos downloaden (PDF-Datei: 248 KB)

Die Patientenverfügung, 31. Mai 2017

Unser aktuelles Seminar:
31. Mai 2017, 18.00 Uhr – 20.00 Uhr

Die Deutschen werden immer älter. Mit dem Älterwerden und dem medizinischen Fortschritt steigt jedoch auch die Zahl jener, die im hohen Alter ihre körperliche und/oder geistige Handlungs- und/oder Entscheidungsfreiheit verlieren. Da jeder ärztliche Eingriff die Einwilligung des Patienten voraussetzt, wird durch die Patientenverfügung gewährleistet, dass der Patient sein Selbstbestimmungsrecht vorausschauend und planend durch eine erst in der Zukunft wirkende verbindliche Verfügung ausüben kann.

Inhalte: Der Vortrag soll den Zuhörern einen Überblick über die rechtliche Einordnung der Patientenverfügung geben. Hierzu gehören insbesondere Fragen über die persönlichen Voraussetzungen des Betroffenen, dem Bestimmtheitserfordernis, das Formerfordernis einer Patientenverfügung sowie Reichweite und Möglichkeiten des Widerrufs.

Referent:
Rechtsanwalt Ömer Savas, PLATO Rechtsanwälte Göppingen

Rückfragen und Wünsche:
Für alle Rückfragen und Anregungen zum Seminarangebot steht Ihnen Herr Bernd Schmid vom Sanitätshaus Weinmann gerne zur Verfügung. Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. zu wenige Teilnehmer) nicht stattfinden zu lassen.

Tel.: 07161 1569-169          E-Mail: schmid@sh-weinmann.de
Fax: 07161 1569-122         Internet: www.weinmann-akademie.de

Anmeldungen bis fünf Tage vor Seminarbeginn können noch berücksichtigt werden.
Bitte denken Sie daran, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Veranstaltungsort:
Sanitätshaus Weinmann (Seminarraum 1. Stock), Heininger Str. 28, Göppingen

Siegel_Fortbildungspunkte-2

Hier anmelden…

Seminarinfos downloaden (PDF-Datei: 257 KB)

Wundheilungsstörungen bei Diabetes, Verlauf, Behandlung / Verschiedene Fußoperationen aus diabetischer Sicht, 22. Juni 2017

Unser aktuelles Seminar:
22. Juni 2017, 09.00 Uhr – 16.00 Uhr

Sie haben im täglichen Praxisbetrieb mit Wunden zu tun. Sie erhalten über die Komplexität von Wunden und deren Behandlung einen umfassenden Überblick. Des Weiteren bekommen Sie einen Überblick verschiedener Fußoperationsmöglichkeiten aus diabetischer Sicht.Siegel_Fortbildungspunkte-7P

Inhalte:

■ Wundbeobachtung, Wundbeurteilung, Wundbeschreibung, Anamnese,       Dokumentation
■ Besonderheiten beim Diabetischen FußsyndromSt_prdologen8_neu
■ Risiken und Gefahren
■ Fallbeispiele
■ Verschiedene Fußoperationen aus diabetischer Sicht:
-Emmert-Nagelwall-Plastik
-Zehen-Korrektur-Osteotomie
-Operative Behandlungsoptionen am Vorfuß

Teilnehmer:
Podologen

Referenten:
Dr.med. Christoph Giebeler, Facharzt für Allg.- und Gefäßchirurgie, Wundsprechstunde, Klinik am Eichert, Göppingen
Dr.med. Peter Kunz, Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie, Wundsprechstunde,
Medizinisches Versorgungszentrum Kirchheim/Teck

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat und Podologen 8 Fortbildungspunkte. Weiterhin erhalten Sie 7 Fortbildungspunkte nach den Richtlinien der Registrierungsstelle beruflich Pflegender.

Rückfragen und Wünsche:
Für alle Rückfragen und Anregungen zum Seminarangebot steht Ihnen Herr Bernd Schmid vom Sanitätshaus Weinmann gerne zur Verfügung. Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. zu wenige Teilnehmer) nicht stattfinden zu lassen.

Tel.: 07161 1569-169             Mail: schmid@sh-weinmann.de
Fax: 07161 1569-122             Internet: www.weinmann-akademie.de

Anmeldungen bis fünf Tage vor Seminarbeginn können noch berücksichtigt werden.
Bitte denken Sie daran, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Kostenbeitrag: 90 Euro/Teilnehmer, inklusive Speisen und Getränke

Veranstaltungsort:
Sanitätshaus Weinmann (Seminarraum 1. Stock), Heininger Str. 28, Göppingen

Hier anmelden…

Seminarinfos downloaden (PDF-Datei: 251 KB)

Rollstuhl-Fahrtraining und Rollatortraining, 26. Juni 2017

Unser aktuelles Seminar:
26. Juni 2017, 15:00 Uhr – 18:00 Uhr

Inhalte: Unsere erfahrenen Reha-Techniker zeigen, wie man Bordsteine überwinden, Rampen fahren, das Gleichgewicht halten und die Balance halten kann. Bei dieser Gelegenheit können Ihre Rollstühle / Rollatoren auf Wunsch auf Schäden durch die Reha-Techniker durchgecheckt, die Batterien geprüft und eventuell an Ort und Stelle gleich repariert werden.

Themenschwerpunkte:
■ Sichere Nutzung im Haus / Straßenverkehr
■ Richtiges Bremsverhalten
■ Bewältigung eines Slalomparcours
■ Erklimmen von Stufen

Teilnehmer:
Patienten und Kunden mit Rollstuhl oder Rollator

Referenten:
Bernd Schmid, Medizinprodukteberater
Daniel Schöb, Medizinprodukteberater

Rückfragen und Wünsche:
Für alle Rückfragen und Anregungen zum Seminarangebot steht Ihnen Herr Bernd Schmid vom Sanitätshaus Weinmann gerne zur Verfügung. Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. zu wenige Teilnehmer) nicht stattfinden zu lassen.

Tel.: 07161 1569-169             E-Mail: schmid@sh-weinmann.de
Fax: 07161 1569-122            Internet: www.weinmann-akademie.de

Anmeldungen bis fünf Tage vor Seminarbeginn können noch berücksichtigt werden.
Bitte denken Sie daran, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Veranstaltungsort:
Sanitätshaus Weinmann, Heininger Str. 28, Göppingen

Hier anmelden…

Seminarinfos downloaden (PDF-Datei: 253 KB)

Desinfektion und Hygiene in der Arztpraxis, 19. Juli 2017

Unser aktuelles Seminar:
19. Juli 2017, 15.00 Uhr – 18.30 Uhr

Inhalte: ■ Rechtlicher Rahmen (nosokomiale Infektionen, Infektionsschutzgesetz und RKI-Empfehlungen) ■ Händehygiene (Voraussetzungen zur Durchführung von Maßnahmen der Händehygiene, hygienische Händedesinfektion, Händereinigung und -pflege) ■ Hautdesinfektion (vor Punktion und Injektion, vor operativen Eingriffen etc.) ■ Flächendesinfektion (Notwendigkeit der Flächendesinfektion, Umgang mit Flächendesinfektionsmitteln, Flächenschnelldesinfektion) ■ Aufbereitung von Medizinprodukten (Rechtlicher Rahmen zur Aufbereitung, Überblick: sachgerechte Vorbereitung, Reinigung/Desinfektion, Spülung/Trocknung, Prüfung auf Sauberkeit/Unversehrtheit, Pflege/Instandsetzung/Funktionsprüfung)

Hinweis: „Der Unternehmer hat die Versicherten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, insbesondere über die mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen und die Maßnahmen zu ihrer Verhütung, entsprechend §12 Abs. 1 Arbeitsschutzgesetz … zu unterweisen; die Unterweisung muss erforderlichenfalls wiederholt werden, mindestens aber einmal jährlich erfolgen; sie muss dokumentiert werden.“ Quelle: BGV A1 § 4 Abs. 1

Teilnehmer:
Praxisinhaber, ärztliches Personal, medizinische Fachangestellte

Referent:
Stephan Resch, Medizinprodukteberater

Rückfragen:
Für alle Rückfragen und Anregungen zum Seminarangebot steht Ihnen Herr Bernd Schmid vom Sanitätshaus Weinmann gerne zur Verfügung.

Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. zu wenige Teilnehmer) nicht stattfinden zu lassen.

Tel.: 07161 1569-169             E-Mail: schmid@sh-weinmann.de
Fax: 07161 1569-122             Internet: www.weinmann-akademie.de

Veranstaltungsort:
Sanitätshaus Weinmann (Seminarraum 1. Stock), Heininger Str. 28, Göppingen

Anmeldungen bis fünf Tage vor Seminarbeginn können noch berücksichtigt werden.
Bitte denken Sie daran, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Kostenbeitrag: 45 Euro/Teilnehmer, inklusive Getränke

Hier anmelden…Siegel_Fortbildungspunkte-4P

Seminarinfos downloaden (PDF-Datei: 251 KB)

Der Diabetische Fuß
Behandlungsstrategien für das Diabetische Fußsyndrom, 15. September 2017

Unser aktuelles Seminar:
15. September 2017, 9.30 Uhr – 17.00 Uhr

Inhalte:8_punke

1. Strategien zur Durchblutungsförderung
Die pAVK ist neben der Polyneuropathie hauptverantwortlich für die Entstehung eines DFS ■ Es werden Ihnen Operative und interventionelle Verfahren vorgestellt ■ Gefahr erkannt – Gefahr gebannt ■ Welche Strategien gibt es, um die Durchblutung der Gefäße zu verbessern?
2. Strategien zur Infektbeherrschung
Bei Wundinfektionen wird oft der Einsatz von Antibiotika diskutiert ■ Die lokal antiseptische Behandlung bietet viele Möglichkeiten, welche sind mittlerweile obsolet? ■ Welche sind nach aktuellen Erkenntnissen wirklich effektiv? ■ Was sehen wir- Was müssen wir tun?
3. Strategien zur Druckentlastung
Die kontinuierliche Druckentlastung ist eine wesentliche Säule, damit ein diabetisches Gangrän abheilen kann ■ Wie gelingt es, die Motivation der Betroffenen zu fördern und eine individuelle schuhorthopädische Versorgung sicherzustellen? ■ Was sehen wir- Was müssen wir tun?

In Kooperation mit der Akademie für Gesundheitsberufe und Wundmanagement

Teilnehmer:Logo_Akademie_Gesundheitsberufe_Wundmanagement
Wundexperten ICW, Podologen, alle interessierten Pflegekräfte und
Angehörige medizinischer Fachberufe, Wundmentoren, Wundberater AWM

Referenten:
Dr. med. Christoph Giebeler, Facharzt für Allg.- und Gefäßchirurgie, Wundsprechstunde, Klinik am Eichert, Göppingen Martin Huber, Pädagogischer Leiter Akademie GuW, Dipl. Pflegepädagoge (FH), Medizinprodukteberater

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat und Wundexperten ICW 8 Rezertifizierungspunkte. Podologen erhalten 8 Fortbildungspunkte. Weiterhin erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte nach den Richtlinien der Registrierungsstelle beruflich Pflegender.

Rückfragen:
Für alle Rückfragen und Anregungen zum Seminarangebot steht Ihnen Herr Bernd Schmid vom Sanitätshaus Weinmann gerne zur Verfügung. Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. zu wenige Teilnehmer) nicht stattfinden zu lassen.

Tel.: 07161 1569-169             E-Mail: schmid@sh-weinmann.de
Fax: 07161 1569-122             Internet: www.weinmann-akademie.de

Veranstaltungsort:
Sanitätshaus Weinmann (Seminarraum 1. Stock), Heininger Str. 28, Göppingen

Anmeldungen bis fünf Tage vor Seminarbeginn können noch berücksichtigt werden.
Bitte denken Sie daran, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Kostenbeitrag: 90 Euro/Teilnehmer, inklusive Speisen und Getränke

Hier anmelden…

Seminarinfos downloaden (PDF-Datei: 251 KB)


Umgang und Gesprächsführung mit schwierigen Patienten und Angehörigen, 19. Oktober 2017

Unser aktuelles Seminar:
19. Oktober 2017, 15:00 Uhr – 18:30 Uhr

Es gibt im dichten Arbeitsalltag immer wieder Situationen, in denen die eigene Geduld auf eine harte Probe gestellt wird. So wird nicht immer souverän agiert und es kann in der Kommunikation zur Eskalation kommen.
Ziel dieses Vortrages ist es zu aktivieren, zu motivieren, sich selbst wert zu schätzen, an die eigenen Ressourcen anzuknüpfen und seine Fähigkeiten gezielt für die aktuellen Problematiken im Umgang einsetzen. Mut machen für neue Sichtweisen, Perspektiven und Strategien vorstellen.

Inhalte: Problemfelder, Ursachen und Konsequenzen, Gefahren und Situationsanalyse, Eskalationsprozess und Möglichkeiten der Deeskalation, Handlungsalternativen im persönlichen Umgang, ausgewählte Kommunikationstechniken und taktische Möglichkeiten

Teilnehmer:
Pflegefachkräfte und Medizinische Fachangestellte

Referent:
Hartmuth Brandt, Diplom-Ökonom, Coach, Krankenpfleger

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat und 4 Fortbildungspunkte nach den Richtlinien der Registrierungsstelle beruflich Pflegender.

Rückfragen und Wünsche:
Für alle Rückfragen und Anregungen zum Seminarangebot steht Ihnen Herr Bernd Schmid vom Sanitätshaus Weinmann gerne zur Verfügung. Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. zu wenige Teilnehmer) nicht stattfinden zu lassen.

Tel.: 07161 1569-169           Mail: schmid@sh-weinmann.de
Fax: 07161 1569-122           Internet: www.weinmann-akademie.de

Anmeldungen bis fünf Tage vor Seminarbeginn können noch berücksichtigt werden.
Bitte denken Sie daran, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Kostenbeitrag: 45 Euro/Teilnehmer, inklusive Getränke

Veranstaltungsort:
Sanitätshaus Weinmann (Seminarraum im 1.Stock), Heininger Str. 28, Göppingen

Hier anmelden…

Seminarinfos downloaden (PDF-Datei: 251 KB)

Professionelles Lagern und Mobilisieren, 22. November 2017

Unser aktuelles Seminar:
22. November 2017, 15.00 Uhr – 18.30 Uhr

Professionelles Lagern von Patienten mit Dekubitus, Herzinsuffizienz, Schlaganfall, Thrombose, Parkinson, Multipler Sklerose und vielen anderen häufigen Erkrankungen kann die Mobilisation des Patienten entscheidend fördern.
Lagerungs-, Umlagerungs- und Mobilisationshilfen unterstützen die Therapie vieler Erkrankungen, können Schmerzen lindern und das Atmen erleichtern.

Inhalte: Lagerung, Umlagerung und Mobilisation bei neurologischen Erkrankungen (mobilisierende Lagerung am Beispiel von Schlaganfallpatienten; Mobilisation des Hemiparese-Patienten: Auswahl und Anforderungen an Rollstühle, Vierfußgehstützen, Hebegurte, Gehgestelle und sonstiger Mobilisationshilfen; Spasmen und Krämpfe verhindern: Lagerung bei Multipler Sklerose), Lagerung und Umlagerung bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises und des geriatrischen Patienten (Bewegungsfähigkeit erhalten: Kontrakturen vermeiden durch Funktionsstellung der Gelenke bei chronischer Polyarthritis; Lagern, Umlagern und Mobilisieren mit Hilfe von Hilfsmitteln), spezielle Lagerungssituationen (Lagerungstechniken bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gefäßerkrankungen und gastro-enterologischen Erkrankungen)

Teilnehmer:
Ambulantes und stationäres Pflegepersonal

Referentin:
Carmen Weber, Physiotherapeutin in der Kreisklinik Günzburg

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat und 4 Fortbildungspunkte nach den Richtlinien der Registrierungsstelle beruflich Pflegender.

Rückfragen und Wünsche:
Für alle Rückfragen und Anregungen zum Seminarangebot steht Ihnen Herr Bernd Schmid vom Sanitätshaus Weinmann gerne zur Verfügung. Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. zu wenige Teilnehmer) nicht stattfinden zu lassen.

Tel.: 07161 1569-169         Mail: schmid@sh-weinmann.de
Fax: 07161 1569-122        Internet: www.weinmann-akademie.de

Anmeldungen bis fünf Tage vor Seminarbeginn können noch berücksichtigt werden. Bitte denken Sie daran, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.Kostenbeitrag: 45 Euro/Teilnehmer, inklusive Getränke

Veranstaltungsort:
Sanitätshaus Weinmann (Seminarraum 1. Stock), Heininger Str. 28, GöppingenSiegel_Fortbildungspunkte-4P

Hier anmelden…

Seminarinfos downloaden (PDF-Datei: 248 KB)